Menu Content/Inhalt
Home arrow Vorträge arrow Gehorsam als gereinigte Freiheit: Gedanken zur christlichen Spiritualität des Gehorsams

Gehorsam als gereinigte Freiheit:
Gedanken zur christlichen Spiritualität des Gehorsams

Gehorsam ist kein Gegensatz zu Selbstverwirklichung und Freiheit, sondern ihre Reinigung und Befreiung von der Eigenmächtigkeit. Während Selbst-Verwirklichung oft genug zur Ich-Verwirklichung verkommt und damit um sich selbst kreist, ist Gehorsam immer dialogisch und bewährt sich in personalen Beziehungen. Solche gereinigte Freiheit tritt in Reingestalt vor unsere Augen in Jesus Christus, dessen radikaler Gehorsam zum Willen seines himmlischen Vaters ihn zum freiesten Menschen gemacht hat. Dies hat seinen Grund darin, dass, wie Romano Guardini sensibel beobachtet hat, es für die Macht Jesu „keine von aussen, sondern nur eine von innen herkommende Grenze“ gibt, nämlich den „in Freiheit angenommenen Willen des Vaters“. In der Nachfolge Jesu sind auch wir Christen berufen, durch Glaubensgehorsam immer freiere Menschen zu werden und befreiende Verhältnissse zu ermöglichen.

16:15 - 17.30

Kurt Koch

Kurt Koch

 
< zurück